Alles auf Krankenschein
                             Alles auf Krankenschein

Dr. Berger übt seine Rede
Die Story
Komödie in 2 Akten von Ray Cooney / Regie: Mirja Junge

Die vorweihnachtliche Atmosphäre im Ärztezimmer des Albertinenkrankenhauses in Hamburg ist mehr als angespannt. Dr. Kurt Berger steht unmittelbar davor, zum Chefarzt befördert zu werden. Nur noch ein erfolgreich absolvierter Vortrag vor dem heute im Hause stattfindenden Medizinerkongreß und er hat es geschafft.
Dr. Kunze liebt Verkleidungen
Leichter gesagt als getan, denn seine Konzentration wird nicht nur durch die spaßigen Vorbereitungen zur Weihnachtsfeier der lieben Kollegen und seine stets zur Unzeit auftretende Ehegattin Rosi empfindlich gestört.

Ausgerechnet an diesem Tag wird Dr. Berger auch noch von Jenny Teege, einer ehemaligen Lernschwester des Krankenhauses, davon in Kenntnis gesetzt, dass er einen 18-jährigen Sohn Konrad hat, der auf der Suche nach seinem leiblichen Vater vor wenigen Minuten damit begonnen hat, das Krankenhaus randalierend auf den Kopf zu stellen.
Der Polizeibeamte wird misstrauisch
Kurz vor dem großen Auftritt gilt es nun, sich trickreich aus der prekären Lage zu befreien. Umso tiefer Dr. Berger in die Trickkiste greift, desto unkontrollierter wird die Situation. Das Krankenhaus wird zum gnadenlos komischen Tollhaus der Verrücktheiten.

Falscher Vater, falsche Schwestern und eine neue Oma, gejagt von einem echten Polizisten, bilden ein schier unüberblickbares, schrilles Chaos.
Becher